Der Jetflyer, E-Mobilität aus Österreich





Mit dem Jetflyer von der Steiermark nach Zypern

Stainzer E-Volution expandiert mit ihrem Elektro-Stadtflitzer

"Stabil wie ein Auto, wendig wie ein Motorrad." Das ist das Motto des Jetflyer: Eine Synthese aus leistungsstarken Technologien und einem Design, das Blicke auf sich zieht. Die intuitive Bedienung macht das Fahren leicht und der Umwelt tut man auch Gutes: Denn der elektrische Antrieb des Jetflyers ist emissionsfrei und geräuscharm. Und seine Reichweite ist ganz ordentlich: bei voller Batterieladung kommt man bis zu 100 km weit.

Entwickler, Designer und Produzent des innovativen Fahrzeugs ist die e-volution Elektromobilitätskonzepte GmbH aus Stainz in der Steiermark. Geschäftsführer Michael Ritt formuliert die Firmenphilosophie so: "Wir suchen ständig nach innovativen Lösungen zur umweltfreundlichen Fortbewegung. Unsere E-Fahrzeuge für die urbane Mobilität sollen den Alltag erleichtern, durch außergewöhnliches Design Aufsehen erregen - und Spaß machen." Neben privater Nutzung eignet sich das Gefährt auch zum professionellen Einsatz: Lieferservice, Post, Polizei, Feuerwehr…

Einen Auftritt hat der Jetflyer beim Saisonopening der Autorennserie Histo-Cup am steirischen Red Bull Ring jetzt am 12. und 13. April. Histo-Cup Organisator Michael Steffny will mit dem Jetflyer als "Dienstfahrzeug" am Ring mobil sein.

Und dann geht’s auch in südliche Gegenden: Schon bald soll der Jetflyer auch auf Zypern erhältlich sein. Denn zusätzlich zu den Vertriebspartnern in der Schweiz und in Spanien gibt es jetzt auch einen auf der Mittelmeerinsel.